Programm / Agenda

Es finden immer zwei Vorträge in benachbarten Räumen parallel statt. Die jeweilige Vortragsreihe setzt sich aus überwiegend thematisch verwandten Beiträgen zusammen. Zwischen den einzelnen Vorträgen ist ein Wechsel in den anderen Raum / die andere Vortragsreihe möglich.

09:30 Uhr

Begrüßung

09:40 Uhr A1

Rathausdirekt: Die komfortable OZG-Lösung

Online-Anträge im kommunalen Internetauftrtitt und im Serviceportal

Referent: Uwe Warnecke (NOLIS)

09:40 Uhr B1

Kommunalsoftware MUTSAVE™ und CC DMS/ CC ECM

Kommunalsoftware und Dokumentenmanagement - Eine kombinierte Lösung für alle Fälle

Referentin: Karola Moor (Stadt Anklam)

Dieser praxisorientierte Vortrag stellt die Synergien aus der Kopplung der Kommunalsoftwarelösung MUTSAVE™ und dem CC DMS/ CC EMS aus Sicht einer praktischen Anwendung in der Hansestadt Anklam/ dem Amt Recknitz-Trebeltal dar. Dabei wird vor allem die nahtlose Kopplung vom Dokumentenmanagement direkt zu modernen Fachverfahren, beispielsweise der Flurstücksverwaltung, Gebäudeverwaltung, Bauantragsverwaltung oder der Grünflächenverwaltung, vorgeführt und durch praktische Anwenderberichte abgerundet. Lassen Sie sich von der einfachen Bedienung und den durch eine Kopplung beider Systeme entstehenden Synergien überraschen.

10:20 Uhr A2

Mit Form-Solutions auf der Datenautobahn zur föderierten Digitalisierung

Antragsmanagement als intelligentes Bindeglied zwischen OZG Umsetzung und IT Verfahrenslandschaften

Referent: Nicole Knörr (Form-Solutions)

Die Herausforderungen sind groß, die Hürden und Fallstricke vielzählig. Form-Solutions zeigt und erläutert, wie durch die intelligente Verbindung von Portalen und in Teilen standardisierten Fachverfahrenslandschaften sehr schnell und einfach moderne interaktive Servicecenter entstehen können. Beherrschbare Sicherheit, interaktive Frontends, integrierte Basisdienste und Standards: Das Verlagssortiment und individuelle Multi-Device-fähige Eingabemasken ermöglichen ganzheitliche Digitalisierung. Form-Solutions bietet den vollen Funktionsumfang der Anwendungen des IT-Planungsrates quer durch das gesamte Sortiment. Damit sind Digitalisierung, OZG, FIM und X-ÖV für unsere Kunden in kurzer Zeit für alle Verwaltungsebenen „in time and budget“ erreichbare Ziele.

10:20 Uhr B2

CC ECM: Die Software für die E-Akte in der öffentlichen Verwaltung

Live-Vortrag: Vorstellung von CC ECM

Referent: Adriaan van Haeften (CC e-gov)

Mit CC ECM führt die CC e-gov GmbH das Nachfolgeprodukt für CC DMS in den Markt ein. Mit dieser vollständigen Neuentwicklung ist die mit CC DMS seit 2003 bewährte elektronische Aktenführung, Archivierung und Vorgangsbearbeitung auf einer modernen Technologieplattform vollständig neu abgebildet worden. Zusätzlich fanden aktuelle rechtliche Entwicklungen ebenso Berücksichtigung wie funktionale Anforderungen der CC DMS-Anwender. Der Vortrag stellt CC ECM im Rahmen einer Live-Präsentation vor.

11:00 Uhr A3

Medienbruchfreie Vorgangsbearbeitung mit Rathausdirekt

Je nach Anliegen: Schnittstelle ins Fachverfahren oder direkte Bearbeitung im Backend

Referent: Christian Schumacher (NOLIS)

11:00 Uhr B3

Wo beginnt eigentlich Digitalisierung?

Rechtskonformes Aktenscannen mit Frankenraster

Referent: Stefan Messner (Frankenraster)

Digitalisierung ist heutzutage in aller Munde. Doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff und wo beginnt Digitalisierung eigentlich?

Frankenraster begleitet seit über 20 Jahren Digitalisierungsprojekte mit unseren Kunden aus der öffentlichen Verwaltung und Industrie. Im Vortrag betrachten wir einen kompletten Scanprozess von der Ist- und Sollzustand Analyse bis zum Import der Daten in das führende ECM System und der Vernichtung der Papierakten. Dabei kommt natürlich auch das Thema Rechtssicherheit und Datenschutz nicht zu kurz. Auch auf die Frage, ob das Scannen aller Akten überhaupt immer der richtige Weg ist, finden wir eine Antwort.

11:40 Uhr A4

Kita-Platzvergabe mit NOLIS: trägerübergreifend und zentral

Digitale Platzvergabe und optimierte Bedarfssteuerung

Maren Warnecke (NOLIS)

11:40 Uhr B4

Verbessern Sie mit ReadSpeaker die Zugänglichkeit Ihrer Webseite

Integriertes Vorlese- und Übersetzungs-Tool ermöglicht es jedem User, Ihre digitalen Inhalte zu lesen und zu verstehen

Referent: Jürgen Pischel (ReadSpeaker)

12:10 Uhr

Mittagspause

13:00 Uhr A5

Kommunales Kita-Portal: Betreuungsplätze schnell gefunden

Einfache Handhabung für Verwaltungen, Kita-Leitungen und Eltern

Referentin: Maren Warnecke (NOLIS)

13:00 Uhr B5

pmPayment - Elektronisches Bezahlen als Schlüsselkomponente des E-Governments

Reduzieren Sie den Zahlungsausfall und senken Sie Ihre Kosten durch automatisierte Prozesse

Referent: Sebastian Plog (GovConnect)

E-Payment ist eine Schlüsselkomponente des E-Governments: Erst wenn Bürger/-innen Gebühren für elektronisch angebotene Verwaltungsleistungen auch direkt online bezah­len können, gewährleisten Sie Komfort und Flexibilität auf der Nutzerseite und schaffen durch medienbruchfreie Pro­zesse die Voraussetzungen für eine effiziente Verarbeitung auf Seiten Ihrer Verwaltung. pmPayment ist das Komplettpaket, das Sie bei der Um­setzung der vielfältigen Anforderungen an ein nachhaltiges E-Payment unterstützt. Je nach Bedarf können die Bezahl­arten giropay, Lastschrift, Kreditkarte, paydirekt und PayPal den Bürger/-innen angeboten werden.

13:40 Uhr A6

Bewerbungsverfahren vollständig und mühelos digitalisieren

Medienbruchfreie und DSGVO-konforme Bearbeitung aller Stellenbesetzungs-Verfahren

Referent: Yannik Sachau (Landkreis Osterholz)

13:40 Uhr B6

Sitzungsmanagement und Gremienarbeit mit ALLRIS 4 als Software as a Service

Umsetzung modernster Gremienarbeit ohne eigene IT-Infrastruktur und ohne teure Terminaldienste

Referent: Thorsten Koch (CC e-gov)

Der Vortrag stellt ein vollständig webbasiertes Sitzungsmanagement in einer Live-Präsentation vor. Erleben Sie, wie Sie modernste Gremienarbeit ohne eigene IT-Infrastruktur und ohne teure Terminaldienste umsetzen können.

14:20 Uhr A7

Be Smart in Personalwirtschaft und Zutrittsmanagement

Per Web und App die Aufgaben in der Personalverwaltung managen und Zutrittsberechtigungen für Türen steuern - papierlos, digital

Referent: AIDA Orga

In modernen Personalverwaltungen werden Anträge nicht mehr auf Papier, sondern virtuell bearbeitet. Wenn dabei Leitung und Bedienstete eine gute Übersicht über eigene und-/ oder Gruppendaten haben, kann das den gesamten internen Ablauf optimieren. Ein wesentlicher Bestandteil des smarten Virtuellen Personalbüros ist das Buchen von Kommen, Gehen, Dienstgängen und Pausen: direkt am Arbeitsplatz via PC oder unterwegs, via Tablet oder Smartphone, per Webportal oder App. Die Daten werden an das AIDA Zeitwirtschaftssystem gesendet und dort verarbeitet. Zeitkorrekturen und Urlaubsanträge müssen nicht mehr auf Papier von Schreibtisch zu Schreibtisch getragen werden, sondern erfolgen elektronisch. Die dynamischen Workflows können individuell auf die Genehmigungsstrukturen der Verwaltung abgestimmt werden.

Erfahren Sie außerdem, wie elektronisches Zutrittsmanagement es Ihnen ermöglicht, Rathaus, Immobilien, Kindergärten, Bauhöfe, Räume und Daten zuverlässig schützt und wie Zutrittsberechtigungen ohne großen Aufwand geändert werden können.

14:20 Uhr B7

Projektbericht Sitzungsmanagement mit ALLRIS 4

Sitzungsdienst in der Verwaltung als auch die Arbeit mit den ALLRIS-Apps in den Gremien

Referent: Andreas Hüttl (Stadt Wolfsburg)

Der Vortrag berichtet aus der Projektarbeit zur Einführung von ALLRIS 4 und über erste Erfahrungen aus dem Produktionsbetrieb. Dabei wird sowohl der Sitzungsdienst in der Verwaltung als auch die Arbeit mit den ALLRIS-Apps in den Gremien thematisiert.

15:00 Uhr A8

Modernes Recruiting mit NOLIS | Bewerbermanagement

Stellenausschreibungen und Online-Bewerbungsformulare einfach erstellen und veröffentlichen

Referent: David Jauch (NOLIS)

15:00 Uhr B8

ALLRIS mobil und ALLRIS MDM: Infrastruktur für die digitale Gremienarbeit mit mobilen Endgeräten

Einsatz mobliler Endgeräte als prägnanter Bestandteil moderner Gremienarbeit

Referent: Sascha Riedl (CC e-gov)

Der umfangreiche Einsatz mobiler Endgeräte ist prägender Bestandteil moderner Gremienarbeit.
Der Vortrag geht zum einen auf datenschutzrechtliche Aspekte ein und zum anderen auf Praxisberichtge von Endkunden. Wofür mit ALLRIS MDM eine webbasierte Lösung vorgestellt wird.